Foodie-Hochburg Valencia

Womit ich in Valencia definitiv nicht gerechnet hätte: dass das Essen so fein sein würde. Und zwar in jeglicher Hinsicht. Egal, wonach man sucht, man findet es hier. Von den kleinen Leckereien am Straßenrand bis hin zu den ausgefeilten Konzeptrestaurants. Eine gesunde Mischung aus regionaler Küche und moderner Cuisine, und zwar überall, wohin man geht…

Konsumtempel Grand Bazar

Der Große Bazar in Istanbul ist so etwas wie die erste Shopping Mall der Welt. Es erinnert mich selbstverständlich an die alten und traditionellen Märkte in Damaskus, allerdings gab es da weniger Nippes und Ramsch, sondern nach Funktionalität unterteilte Warenausgaben. Metzgereien etwa. Stellt euch vor, ihr seid in einem Tunnel voller toter Tiere gefangen. Aber…

Old Town Phuket

Phuket ist allen voran ein Urlaubsziel, aber das schliesst ja bekanntlich die interessanten urbanen Ecken nicht aus. Sowohl der große Buddha – ein sehr ambitioniertes Projekt, das wohl noch einige Jahre gebaut wird – als auch China Town in der Altstadt sind hier besonders hervorzuheben. Typischerweise gibt es dazu noch die Ramsch- und Essensmärkte und…

Gelateria Avalon

Ich bin kein großer Fan von Eisdielen. Ich esse am liebsten ein gemütliches Magnum Mandel aus dem Eisfach und bin glücklich mit dieser Entscheidung. Zu viele Eisdielen haben mir die Leidenschaft an der Wahlhauptmahlzeit vieler Kinder verdorben. Erst vor Kurzem konnte ich wieder rehabilitiert werden, als man mich zwang, bei Fräulein Frost mal die Erdnussbutter-Eissorte…

Haselburg

Ich beneide Foodblogger nicht um ihren Job. Die müssen ein sehr hoch ausgeprägtes Vermögen an Selbstdisziplin haben, um nicht direkt den Kopf in die kulinarischen Köstlichkeiten zu stecken, die ihnen so täglich serviert werden. Nein nein; da werden erstmal brav dreihundert Fotos aus unzähligen Perspektiven geschossen in verschiedenen Prozessstadien der Zubereitung mit diversen Hintergründen und…

Bica & Bacalhau

Wie viel Kaffee kann ein Mädchen eigentlich trinken? In Lissabon trinkt man einfach den ganzen Tag und wundert sich nicht darüber, dass man plötzlich alle steilen Berge problemlos besiegt und dann immer noch Lust auf Lachen hat. Und auf Bungee-Jumping und auf Leuten-eins-auf’s-Maul-hauen und in meinem Fall ganz besonders auf’s Geld ausgeben. Sieben Stunden Levis-Store?…

Foodies in Paris

Okay, Paris war nicht nur eisig und trist für einen Tag. Wenn die Stadt etwas zu bieten hat, dann ausgefeilte Kulinarik und ein Monopol auf Süßkram. Croissants – gefüllt mit unglaublichen Sünden – oder Zitronentörtchen, vollkommene Macarons oder die mannigfaltige Nischengastronomie der Einwandererkulturen. In alle Läden sind wir relativ zufällig hineingelaufen, und kein einziger hat…

Junk Food Heaven

Dass Amsterdam für jeden Kiffer eine Pilgerfahrt wert ist, wissen wir spätestens seit dem Film Eurotrip. Anfang 2012 wurde dann von der niederländischen Regierung beschlossen, den Cannabis-Verkauf an Ausländer zu stoppen: illegaler Verkehr von Drogen über europäische Grenzen soll damit eingedämmt werden. Das vom Tourismus abhängige Amsterdam hat sich quergestellt, nun gilt die Regelung von…

Pärlans Konfektyr

Zuerst ist da nur ein Schaufenster. Drinnen sieht es aus wie eine unscheinbare Bäckerei – eine Süßwarenmanifaktur, definitiv – aber irgendetwas an der teigknetenden Person im Inneren ist seltsam. Dann fällt es mir auf: ach so, wir haben Retro-Land betreten. Und zwar  richtig Oma-Retro. Die “Kolans”, diese Süßigkeiten, gehören nämlich in die 30er Jahre, und…